Historie

Werden und Wachsen

Die „Urzelle“ der heutigen Ingenieurberatung PÜHL UND BECKER wurde 1959 vom Senior des Büros, Dipl.-Ing. Hans-Georg Pühl gegründet, als „Ableger“ des Büros Prof. Rausch, dessen Buch „Maschinenfundamente“ bis heute als Standardwerk für die Berechnung von dynamisch beanspruchten Baukonstruktionen gilt. Dementsprechend waren Maschinenfundamente und – wirtschaftshistorisch begründet – Bergbaukonstruktionen die Hauptgebiete, mit denen sich das Büro in den Anfangsjahren beschäftigte.

Seitdem wurden über 15.000 kleine und große Aufträge von unseren ca. 20 Ingenieuren und Konstrukteuren im In- und Ausland bearbeitet, sei es als Berater, als Tragwerks- und Industrie-Objektplaner oder als Prüfer und Bau-Überwacher unter der Verantwortung der Prüfingenieure Hans-Georg Pühl, Hermann-Josef Kappenberg und Prof. Dr.-Ing Martin Empelmann

 

>> Zeitzahlen